Wie fange ich mit dem Kettlebell Training an?

Wie fange ich mit dem Kettlebell Training an?

Ich mache es sehr kurz: In dem man sich den Umgang mit der Kettlebell von einem Profi zeigen lässt. Hier fängt das Problem schon an. Was ist denn ein Profi? Wie kann ich an einen Kettlebell Trainer kommen, der auch etwas taugt? Wie lange brauche ich, um mit der Kettlebell eigenständig trainieren zu können? Was brauche ich für eine Kettlebell?

Youtube-Akademie?

Warum sollte ich mir nicht einfach ein paar Youtube Videos anschauen? Da gibt es 849.000 Videos zu dem Thema? Da muss doch was dabei sein.

Ja es gibt auch einige Videos, die eine gute Form zeigen, aber ohne echtes Fachwissen und Erfahrung wirst Du diese nicht erkennen. Du brauchst einen verlässlichen »Bullshit-Detektor«, um hier richtig filtern zu können. Positiven Bewertungen sind kein Indiz, wie gut die Technik wirklich ist.

Wie Eckhard, mein alter Aikido Meister immer zu mir sagte »Frank, was machst Du denn da? Von wem hast Du dass denn her? Du musst doch nur das nachmachen, was ich Dir gezeigt habe.«

Wir haben nicht die Fähigkeit ein neues Bewegungsmuster perfekt zu imitieren. Wir haben noch nicht gelernt, auf welche Punkte wir achten müssen. Daher ist das was wir probieren ein Zerrbild von dem, was es sein sollte. Leider kann uns das Video nicht sagen, was wir verkehrt machen. Daher wurschtelt man sich irgendwie durch. Eine schlechte Technik, sollte nicht mit mehr Gewicht belastet werden. Das wird aber selten beachtet und so kommen Verletzungen vor. Ich bin selber ein Beispiel dafür und weiß daher, wovon ich rede.

Was ist mit einem guten Buch?

Ich habe früher gerne Pavel Tsatsouline »Enter the Kettlebell« gelesen und danach trainiert. Heute würde ich mehr zu dem neueren »Master the Kettlell« von Max Shank tendieren.

In guten Büchern wird gesagt, auf was man bei den Übungen achten muss. Je besser die Bücher sind, desto mehr wird auf Feinheiten eingegangen und wie man typische Fehler vermeiden kann.

Aber auch hier haben die Bücher den Nachteil, dass sie nicht Eure Technik ansehen können. Man kann sich ggf. selber mit der Kamera aufnehmen, aber ohne geschultes Auge kommst Du hier auch nicht wirklich weiter. Eigene Erfahrung gibt es nicht im Schnellkurs.

Wie finde ich einen guten Kettlebell-Trainer?

Ein Trainer spart Dir Zeit, Verletzungen und steigert Deinen Erfolg. Die Wahl eines guten Trainers ist oft nicht leicht. Man weiß ja noch nicht, auf was es ankommt. Ich selber habe die HKC (Hardstyle Kettlebell Certification) durchlaufen und später RKC1 (Russian Kettlebell Certification) und sogar den RKC2 gemacht. Alle Zertifikationen waren sehr anspruchsvoll. Für meine RKC 2 habe ich über einem Jahr intensiver Vorbereitungszeit gebraucht. Man kann diese Zertifizierungen nicht durch Geld und Anwesenheit erlangen. Der angehende Kettlebell-Trainer lernt wie man die Übungen am besten vermittelt. Wie man ein Kettlebell-Training effektiv aufbaut und wie man welches Haltungsproblem, mit welchen Hilfsübungen in den Griff bekommt. Daher kann ich nur empfehlen zu einem HKC / RKC Zertifiziertem Trainer zu gehen. Mittlerweile sind »wir« ja auch nicht mehr ganz so rar gesät wie noch vor ein paar Jahren. Auflistung aller RKC-Zertifizierten Trainer in Deutschland (dann die Tabelle nach Stadt oder PLZ sortieren lassen).

Gibt es nicht noch andere gute Trainer, außer RKC? Sicher, aber die kenne ich nicht persönlich und kenne weder deren Ausbildung noch deren Qualitätsstandard - beim RKC ist mir das bekannt. Da es schon genügend Vermutungen im Internet gibt, gebe ich hier nur etwas wieder, von dem ich eine gesicherte Aussage machen kann.

Suche Dir ein Trainer in Deiner Nähe und frag an, ob er noch einen Platz frei hat. Oft ist es nicht möglich ohne »Einführungskurs«, in das reguläre Training mit einzusteigen. Nicht sauer sein, das ist nicht gegen Euch gerichtet, das liegt daran, das dann im Training trainiert werden soll und nicht unterbrochen werden muss, weil 10% des Kurses die Grundlagen noch nicht können.

Welche Kettlebell-Kurse gibt es?

Wenn Du Zweifel hast, welchen der beiden folgenden Kurse Du machen sollst. Mache erst einmal einen »Enter the Kettlebell« (ETK). Ungefähr 50% der Leute, die bei mit einen »RKC Kettlebell-Anfängerkurs« machen, haben vorher einen ETK gemacht.

»Enter the Kettlebell Seminar« (ETK)

Dies ist ein 3 stündiges Seminar, in denen Dir die beiden grundlegendsten Kettlebell-Übungen beigebracht werden. Der »Turkish Getup« und der »Kettlebell Hardstyle Swing«. Diese beiden Übungen haben es in sich und reichen aus, um den ganzen Körper effektiv zu trainieren. Diese beiden Übungen sind das Fundament des Kettlebell Trainings, da sie einen sehr hohen Übertrag zu andern Sportarten (Fußball, Boxen, Ringen, Joggen, Volleyball, etc.) haben.

RKC Kettlebell-Anfängerkurs

Wenn Du noch mehr lernen möchtst, bist mit diesem Kurs bestens ausgestattet. Es wird 2 mal die Woche über 10 Wochen lang trainiert. Das sorgt dafür, dass Du Dich regelmäßig mit den Bewegungen beschäftigst. Nur so kannst Du die Bewegungsmuster verinnerlichen. Dieser Kurs ist qualitativ der beste Einstieg in die Kettlebell. Diese sechs Grundübungen werden auch als die »Big Six« bezeichnet. So ein Kurs entwickelt sich schnell zu einer eigenen Gemeinschaft in der man sich gegenseitig motiviert.

In einigen Clubs / Gyms (auch bei uns) ist es, erst nach einem bestandenen »RKC Kettlebell-Anfängerkurs« möglich am Training teilzunehmen.

Personal Training

Personal Training geht natürlich auch. Wenn sich ein Trainer »nur um Dich« kümmert, macht man natürlich noch schneller Fortschritte. Dies macht Sinn, wenn man mit seiner Zeit sehr eingeschränkt ist und nicht zu den »normalen« Zeiten kann. Die Kosten sind natürlich dramatisch höher und ist für die Leute zu empfehlen, für die Zeit kostbarer ist, als Geld.

Was für einen Kettlebell nehme ich nun?

»Die sehen doch alle gleich aus, dann kann ich doch auch die Billigen nehmen, oder?«
»NEIN!«

Meine Empfehlung geht ganz klar zu den Dragondoor Kettlebells. Diese sind qualitativ die Besten. Ich habe viele Kettlebells getestet und bin mit denen am besten klargekommen. Sie halten ewig, die Lackierung platzt nicht ab, auch wenn man mal bei »Double Kettlebell Complexes« (Bewegungsabläufe mit zwei Kettlebells) die Kugeln Aneinanderhaut. Der Griff ist nicht angeschweißt und die Kugel ist aus einem Guss, was sie besonders haltbar macht. Der »U-Bootlack« ist nicht zu rau und nicht zu »glitschig«. So kannst Du gut Buttom-Up-Presses (Kugel zeigt nach oben, was einen eisernen Griff erfordert) machen und der Snatch-Test (erfordert Rotation im Griff) läuft auch gut. In Deutschland bekommst Du hier die Dragondoor Kettlebells direkt vom Importeur.

Andere Kettlebells haben teilweise nur angeschweißte Griffe, rosten, der Lack platzt ab (besonders ärgelich, wenn das am Griff passiert) oder sind gar aus Plastik. Du musst nicht auf mich hören. Ich kenne mindestens 5 Leute, die billig gekauft haben und dann, doch auf die Dragondoor umgestiegen sind. Guck mal bei eBay und such nach Dragondoor Kettlebells. Ich habe gerade mal einen Versuch gemacht: 990 Treffer für Kettlebells und nur 1 gebrauchte 16er von Dragondoor. Denk darüber mal nach.

Welches Gewicht soll ich nehmen?

Ganz ehrlich kann ich Dir das nicht sagen. Ich habe kleine Frauen erlebt, die ohne mit der Wimper zu zucken einen TGU (Turkish Getup) mit der 16er gemacht haben und ich habe Kerle erlebt, die mit 10kg zu kämpfen hatten. Daher empfehle ich Dir, erst mal einen der beiden oben erwähnten Kurse zu machen. Probier vor Ort aus, mit welchem Gewicht Du gut zurechtkommst. Frag den Trainer vor Ort nach seiner Meinung. Probier ggf. unter seiner Aufsicht eine schwerere Kettlebell beim TGU aus. So kannst Du auch mal an seine Grenzen gehen, ohne Dich gleich umzubringen.

So ein Kurs verhindert, dass man sich im Selbstversucht eine falsche Technik beibringt. Ein totsicheres Rezept für Verletzungen sind viele Wiederholungen mit zu hohem Gewicht bei schlechter Form!

5. Und was ist, wenn ich zu keinen Trainer kann?

Ich habe (siehe Bio) auch anders angefangen und habe überlebt. Würde ich das noch mal machen, mit dem Wissen, das ich heute habe? NEIN, das würde ich nicht! Ich würde mir den besten Trainer krallen, den ich habhaft werden kann und würde alles von ihm lernen wollen.

Die »Kettlebell-Ideallinie«

  • RKC-Kettlebell Anfängerkurs mitmachen
  • Max Shank »Master the Kettlebell« holen und lesen
  • eigene Kettlebell(s?) holen (erst nach dem Anfängerkurs! )
  • regelmäßig mit einem Trainer trainieren
    z.B. zwei mal die Woche im Gym in einem Kurs, der von einem RKC Zertifiziertem Trainer gegeben wird und 1 mal die Woche daheim
  • sich aufnehmen und dann seine eigene Technik »neutral« begutachten

Falls Du aus Hamburg kommst, kannst Du gleich bei uns Deinen Enter the Kettlebell oder RKC Kettlebell-Anfängerkurs klar machen. Wenn Du noch mehr über Training erfahren möchtest, kannst Du ja mal in unseren Podcast reinhören.

Benutzerbewertung: 5 / 5

Wir freuen uns, wenn Du Dir einen Augenblick Zeit nimmst um diesen Artikel zu bewerten.
5 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Tags: kettlebell, training, Funktionelles Training, Enter the Kettlebell

Anmelden

Podcast Deutsch

Kontakt                             Impressum

Kettlebell Kurse im Vergleich

Enter the Kettlebell

Enter the Kettlebell

Speziell für Anfänger

Geeignet für komplette Einsteiger. Also keine Angst :-)
Erhalte einen Einblick in die Welt der Kettlebell.
Danach kannst Du zu Hause sicher und effektiv mit Deinem Kettlebell Training beginnen.

Seminarinhalt

  • Kettlebell Sicherheit
  • TGU - Turkish Getup
  • Hardstyle Swing
  • 5 Min. Abschluss Workout

79

Read more

RKC-Anfängerkurs

RKC-Anfängerkurs

Ambitionierte Einsteiger

und alle, die Ihre Kettlebell Techniken verfeinern wollen.
Bilde die Grundlage für ein lebenslanges, erfolgreiches und effektives Training.
Die perfekte Grundlage für Deinen Erfolg.

Erlerne die Big Six!

  • TGU - Turkish Getup
  • Swing
  • Clean
  • Press
  • Snatch
  • Squat

249

Read more

Kettlebell Club

Kettlebell Club

Members only

Es gibt Dinge, die kann man nicht kaufen.
Diesen Eintritt musst Du Dir verdienen!

Erfahre wie ...

Alles was Dich härter, mobiler und sexier macht

  • Kettlebell - Big Six
  • Kettlebell - Fortgeschrittene Übungen
  • Progressive Calisthenics
  • Primal Move

Read more

articles translated into English

So the main content is in German, but on some other webpages my articles have been translated to English. There are also some English Podcasts with me out there.

Content in English